Willkommen bei der Gesellschaft für Trend- und Rettungssport e.V.

Entstehung und Entwicklung

Die GTRS wurde 1995 gegründet. Zunächst war der Verein in Wiesenbach ansässig. Die Schwimmaktivitäten fanden aber seit jeher im Schatthäuser Hallenbad statt. Aufgrund dieser Basis generierte sich nach und nach der Mitgliederstamm hauptsächlich aus Schatthausen, Baiertal, Dielheim und Wiesloch. Um die Identifikation vor Ort zu stärken, wurde der Vereinssitz 2010 nach Schatthausen gelegt.

 

Ein junger Verein

Die GTRS hat knapp 150 Mitglieder; zwei Drittel davon sind unter 18 Jahre! Die Aktivitäten und Angebote zielen hauptsächlich auf Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ab.

Wir geben Jugendlichen bereits früh die Möglichkeit eigene Ideen umzusetzen.

 

Das Osterspektakel

Unsere Jugendaktionswoche in den Osterferien mit Mottotagen und Tagesausflügen. Fand 2016 bereits zum 22. Mal statt. Regelmäßig nehmen über 100 Kinder an der Veranstaltung teil.

 

Spendenschwimmen

Ein Highlight sind unsere öffentlichen Sechs-Stundenschwimmen mit Sponsoren. Die Teilnehmer schwimmen für einen guten Zweck. 2015 gingen über 2000 Euro an den Mukoviszidose e.V.

Für das Spendenschwimmen 2010 mit dem wir eine Mädchenschule in Tansania unterstützten, erhielten wir von Lotto Baden-Württemberg eine Auszeichnung beim Sportjugendförderpreis.

 

Wir sind überall unterwegs

Wir veranstalten regelmäßige Jugendfreizeiten im Sommer. Reiseziele waren bisher Dänemark, Polen, Kroatien, Spanien, Bamberg, Würzburg, Freiburg.

 

Kinderfasching

Am Faschingsdienstag veranstalten wir traditionell den Schatthäuser Kinderfasching unter Mithilfe anderer Schatthäuser Vereine (FC Fortuna, Männergesangsverein)

 

Schwimmen für alle!

Die GTRS übernimmt bereits seit fast 20 Jahren den Wachdienst in den öffentlichen Badezeiten des Schatthäuser Hallenbades (Donnerstag und Freitag).

 

Kompetenzen erweitern

Unsere Mitglieder profitieren und wachsen mit ihren Herausforderungen. Dafür nehmen wir Seepferdchen, Jugend- und Leistungsschwimmabzeichen ab, organisieren die Teilnahme an EH-Kursen und der Rettungsschwimmerausbildung, und schicken Trainer und Betreuer zu Jugend- und Übungsleiterausbildungen des Badischen Schwimmverbandes und des Badischen Sportbundes.