Vorbildliche Jugendarbeit zahlt sich aus

GTRS empfängt Totto-Lotto-Förderpreis im  Europapark Rust

 

Rust 28.Mai 2011:

Es war nicht das erste Mal, dass ein Bus mit Mitgliedern der GTRS auf den Besucherparkplatz den Europapark Rust einbog. Doch schien es so, als wären die Teilnehmer des Ausfluges an diesem Samstagmorgen besonders nervös,

Einige der rund 30 Ausflugsteilnehmer konnten es kaum erwarten in Deutschlands größten Freizeitpark zu gelangen, um dort bei strahlendem Sonnenschein einen spannenden Tag mit Achterbahnen und Shows zu erleben.

Fünf Personen jedoch waren an diesem Morgen besonders aufgeregt. Anlass war die feierliche Verleihung des Totto-Lotto- Jugendförderpreises. Diese Auszeichnung sollte im Rahmen einer großen Feier an diesem Tag im großen DOME-Zelt des Europapark verliehen werden.

Der Förderpreis, der von der Totto Lotto GmbH finanziert und von der Badischen Sportjugend ausgerufen wird, zeichnet besonders vorbildliche Jugendarbeit und besondere Projekte der Vereine aus. An diesem Wettbewerb hatte die GTRS schon einige Male in den letzten Jahren teilgenommen.

Im letzten Jahr wurde das 6-Stunden-Spenden-Schwimmen als Projekt eingereicht. Bei dieser Veranstaltung wurde mit Hilfe von lokalen Sponsoren für jeden geschwommen Kilometer Geld für ein Projekt in Afrika eingenommen.

Im Frühjahr 2011 kam dann  die großartige Nachricht. Die GTRS aus insgesamt über 500 eingegangenen Projekten im Kreis Rhein-Neckar?Odenwald unter die besten 10 Vereine kommen und wurde zur großen Prämierungsveranstaltung eingeladen.

Vorstandsvorsitzender Daniel Banse, seine Stellvertreterin Kerstin Gattner, der ehemalige Kassenwart Benjamin Friedrich, die zweite Jugendvorsitzende Kathrin Berberich sowie Mitorganisatorin des Spendenschwimmens  Sarah Berberich waren besonders stolz an diesem Tag ihren Verein zu vertreten.

Nach einem bombastischen Showprogramm mit Künstlern aus dem Europapark, sportlichen Darbietungen einiger Showtanzgruppen, Turner und Artisten aus badischen Vereinen kamen die Laudatoren auf die Bühne. Prominente Vertreter aus dem Sport wie Fußballweltmeister Guido Buchwald, , Speerwerferin Christina Obergföll, Spitzenturner Thomas Andergassen und der mehrfache Paralympics-Sieger Willi Brem hatten die Ehre die Preise in Form von Urkunden an die Vereine zu übergeben.  

Vor den rund 120 geladenen Vereinen und damit rund 600 Zuschauern konnte Die GTRS ihre Urkunde und damit auch eine Geldpreis von 400 Euro für ihre vorbildliche Jugendarbeit entgegennehmen.

?Wir sind super stolz auf diese Auszeichnung. Gerade weil in diesem Jahr so viele Sendungen eingegangen sind, freut es uns umso mehr, dass wir mit unserem 6-Stunden-Spenden-Schwimmen die Jury überzeugen konnten. Wir fühlen uns in unserer Arbeit bestätigt.? meint Daniel Banse.

Kerstin Gattner ergänzt: ? Dieser Preis zeigt uns, dass es lohnt auch mal über de Tellerrand des normale Vereinslebens zu schauen. Gerade weil wir mit den Spendenschwimmen auch einen guten Zweck unterstützen. Gerade diese Idee und unser Engagement für das Thema Armutsbekämpfung haben die Jury überzeugt.?

 

Weitere Infos unter www.sportjugendfoerderpreis.de