Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde - Rückblick Reiterfreizeit 2018

Wie auch schon in den letzten Jahren fuhr die GTRS Schatthausen, dieses Jahr mit elf Kindern und zwei Betreuern im Gepäck, für die Reiterfreizeit nach Neunkirchen auf den Ponyhof Dinkel.

Gleich nach der Ankunft am Freitagnachmittag wurde geputzt, gesattelt und aufgetrenst, um schnellstmöglich den ersten Ausritt in den nahegelegenen Wald anzutreten. Dieser Ausritt erfolgte zuerst nur im Schritt, um sich an den Pferderücken und das Geschaukel zu gewöhnen. Am Abend wurden nach einem gemeinsamen Abendessen verschiedene Spiele gespielt.

Früh am nächsten Morgen hieß es nach dem Frühstück dann wieder ran ans Pferdeputzen und es folgte die erste Reitstunde in der Halle. In ihr war das Üben von Slalom, leichtes Traben und das Üben des Entlastungssitzes angesagt. Nachmittags ging es dann wieder in den Wald. Da die jungen Reiter nun schon geübt waren, durfte sogar getrabt werden. Anschließend hatten sich die Ponys eine Auszeit verdient, sodass sich die Gruppe mit ein paar Runden Wikingerschach die Zeit bis zum Abendessen vertrieb. Am späteren Abend wurden die Ponys dann nochmal ausgiebig geputzt.

Nach einer kurzen Nacht wurde Sonntag das Rückwärtsreiten gelernt sowie die Kunst des Trabens und verschiedene Bahnfiguren wiederholt. Am Sonntagnachmittag neigte sich die Reiterfreizeit dem Ende zu, sodass alle traurig ihre Sachen packen mussten und sich von den Ponys verabschiedeten.

Es war für alle ein schönes Wochenende und wir freuen uns schon auf die Reiterfreizeit im nächsten Jahr mit euch!