Reiterfreizeit 2019

Auch diesen Juli fand wieder die alljährliche Reiterfreizeit der GTRS Schatthausen statt. Die Gruppe aus 4 Betreuern und 13 Kindern startete Freitagnachmittags den Besuch des Reiterhofs Dinkel in Neunkirchen wo wir herzlich von der Leiterin Susanne empfangen wurden.

Direkt nachdem die Kinder ihr Zimmer bezogen hatten und die Pferde begrüßt waren, wurden diese geputzt, gesattelt und aufgetrenst, um den ersten Ausritt im Wald zu beginnen. Wer sich traute, schon allein, wer sich noch eingewöhnen musste, auch mit einem Betreuer als Unterstützung.

Am Abend des ersten Tags, nachdem die Pferde zurück in den Boxen standen, wurde noch gemeinsam zu Abend gegessen und einige Spiele gespielt.

Nach einer kurzen Nacht und Frühstück hieß es am Morgen wieder, Pferde putzen und ab in die Reithalle. Dort wurden verschiedene Gangarten, wie Schritt und Trab, und einige Bahnfiguren mit den Ponys geritten. Nun war eine kleine Mittagspause angesagt nach der es ein zweites Mal zum Ausreiten in den Wald ging. Mit etwas mehr Erfahrung und Mut trauten sich schon einige Kinder mehr, als noch am Tag zuvor, wenigstens ein Stück allein zu reiten.

Während die Ponys sich am Abend ausruhen durften, wurde auf dem Sandplatz ein Parcour aufgebaut. Jetzt hieß es: Welche Gruppe springt, krabbelt und läuft am schnellsten ans Ende der Strecke über die Ziellinie? Nach einer abschließenden Runde Werwolf, fielen sowohl Kinder als auf Betreuer hundemüde ins Bett.

Am letzten Tag werden die Ponys ein letztes Mal für eine Reitstunde in der Halle fertig gemacht. An diesem Tag waren neben Traben und Bahnfiguren jedoch auch einige Ponyspiele angesagt. Wer lenkt sein Pony zuerst am Keks vorbei, summt ein Lied, welches das Publikum erraten muss, und reitet über die Ziellinie?

Nach dem Absatteln der Ponys wurden auch schon die Sachen zusammengepackt, ein letztes Mal zusammen gegessen und die Heimreise angetreten.

Es war ein weiteres Mal ein sehr erlebnisreiches Wochenende und wir freuen uns auf das nächste Jahr.