Spendenschwimmen 2018 der GTRS e.V. Schatthausen

Datum: Sonntag, 11.November 2018
Uhrzeit: 9.30 Uhr (Begrüßung) bis ca. 17 Uhr (Siegerehrung)
Das Schwimmbad ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet
Ort: Lehrschwimmbecken Schatthausen (Birkenweg 17, 69168 Wiesloch-Schatthausen)
Verpflegung: Für Verpflegung (Essen, Salat, Kuchenbuffet, Getränke, Kaffee) ist gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gesorgt.
Eintritt: frei


Die Veranstaltung wird von der GTRS e.V. Schatthausen ehrenamtlich organisiert.
Ziel der Veranstaltung ist, gemeinsam möglichst viele Kilometer zu schwimmen, um dadurch Spenden für zwei großartige Projekte (Schwimmfix Schwimmlernprogramm und SCOSP - Unterstützung von Kindern mit Albinismus in Uganda) zu sammeln. Nähere Informationen zu den Projekten und der GTRS e.V. finden Sie unten.


Das Schwimmbad wird für die Veranstaltung in drei Bahnen (für gemütliche, mittelschnelle und schnelle Schwimmer) aufgeteilt. Die geschwommenen Bahnen werden von BetreuerInnen der GTRS e.V. gezählt und auf den Schwimmkarten der TeilnehmerInnen vermerkt.
Auf die SchwimmerInnen, die innerhalb der 6 Stunden die längsten Strecken zurücklegen und für die Teams, die im Durchschnitt pro Person am meisten Kilometer geschwommen sind, warten besondere Preise.
Helfen Sie mit, durch Spenden und/oder Teilnahme am GTRS-Spendenschwimmen 2018 möglichst viele Spenden für die beiden Projekte zu sammeln.


Es wird um eine Anmeldung gebeten, um die Teilnehmeranzahl abschätzen zu können. Gerne darf aber auch spontan vorbeigeschaut werden, um mit zu schwimmen, anzufeuern, zu essen oder zu spenden.
Um eine Kuchen- oder Salatspende würde sich das Buffet freuen.
Die Spenden von Privatpersonen für einzelne SchwimmerInnen werden am Tag der Veranstaltung nach Abgabe der Schwimmkarten in bar entgegengenommen.


Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne per Mail an6stunden(at)gtrs-online.de wenden.


Die GTRS e.V. freut sich auf eine schöne und erfolgreiche Veranstaltung.

Projekt 1: Schwimmfix

Das Schwimmfix-Projekt wurde von Dr. Manfred Lautenschläger in Kooperation mit dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg im Jahre 2006 ins Leben gerufen und von der Manfred-Lautenschläger-Stiftung 10 Jahre finanziert. Das Grundschulprojekt orientiert sich inhaltlich an der Schwimmfix- Methode, die für die Grundschüler konzipiert wurde. Motto: Schwimmfix = Fix Schwimmen gelernt.
In Baden-Württemberg können in der 2.Klasse über 50% der Schüler nicht schwimmen.
Mit der Schwimmfix-Methode und mit einer veränderten Unterrichtsorganisation konnte u. a. an den Heidelberger Grundschulen die Nichtschwimmerquote von 52% auf 15% gesenkt werden.
Die Schwimmschüler lernen spielerisch zunächst einfache Vorformen der Schwimmarten, z. B. den "Hubschrauber" (Brustarmzug plus Kraulbeinschlag) und lernen dann zügig die Schwimmarten.

Auch bei uns vor Ort kommt dieses Geld an, denn dieser Teil des Geldes fließt an Schwimmfix-TrainerInnen, welche wärhend dem Schwimmunterricht an der Grundschule Schatthausen Nichtschwimmern das Schwimmen beibringen.

Projekt 2: SCOSP

Die Organisation SCOSP (Site for Community Services Program) ist eine gemeinnützige NGO in Kabale im Südwesten Ugandas. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche mit Albinismus. Albinismus ist eine Behinderung, welche die Sehkraft einschränkt und das Hautkrebsrisiko enorm erhöht. Zudem sind
Betroffene in vielen ostafrikanischen Ländern Opfer von gesellschaftlicher Diskriminierung und Menschenhandel.
Die Zielsetzung von SCOSP ist, dass sich die Lebensbedingungen der Betroffenen strukturell verbessern und sie selbst für ihre Rechte einstehen können.
Hier setzt SCOSP mit Zugang zu Bildung, essentieller Versorgung (Nahrung, Medizin und Unterkunft), sowie gesellschaftlicher Aufklärung und Lobby-Arbeit an. Weitblick Heidelberg e.V. ist eine Studierendeninitiative. Sie engagiert sich für gerechtere Bildungschancen weltweit, weil ein erfolgreicher Bildungsweg Grundlage für ein selbstständiges Leben ist.
Neben der finanziellen Unterstützung von Bildungsprojekten, wird in Heidelberg durch Vorträge, Podiumsdiskussionen und Filmabende zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Herausforderungen angeregt.

Weitblick unterstützt SCOSP bei der Finanzierung von Schulgebühren, -materialien, Administration und eigenen einkommensgenerierenden Vorhaben.
Für die kommenden Jahre ist die Eröffnung eines Centers geplant, das neben Schutz für die Betroffenen auch als Repräsentationsort dienen soll. Für dessen Realisierung werden ca. 65.000 Euro benötigt, von denen Weitblick ca. 20.000 Euro aufbringen möchte.

Wir freuen uns über jede ideelle und finanzielle Unterstützung.
Weitere Infos auf www.scosp.org und www.weitblicker.org/heidelberg